Fortbildungen für Fachkräfte / Multipliktor_innen


Die Fortbildungen richten sich an alle haupt- und ehrenamtlich Tätigen, die im Kontakt mit Betroffenen sind bzw. sein könnten.

Dies betrifft z. B. folgende Tätigkeitsfelder:

  • Psycho-soziales Berufsfeld: Psycholog_innen, Therapeut_innen, Sozialarbeiter_innen, Reha-Einrichtungen, Pflegekinderdienste, Lehrkräfte, Erzieher_innen, Sozial- und Jugendamtsmitarbeiter_innen u.a.

  • Gesundheitswesen: Ärzt_innen, Pflegekräfte, Sanitätsdienste

  • Ermittlungs- und Strafverfahren: Polizist_innen Rechtsanwält_innen, Schöff_innen, Staatsanwaltschaft, Gericht

     

In folgenden Themenbereichen können Sie sich von uns fortbilden lassen:

  • Sexuelle Gewalt

  • Häusliche Gewalt

  • Sexuelle Belästigung (und Mobbing) am Arbeitsplatz

  • Stalking

  • Anzeige - Ja oder nein?

  • K.O-Tropfen

  • Traumasensibler Umgang mit gewaltbetroffenen Frauen

Neben der Vermittlung von theoretischem Wissen möchten wir in den Fortbildungen für die genannten Themen sesibilisieren, die Unterstützungskompetenz der Fachkräfte erhöhen und zur Reflexion der Helfer_innenhaltung anregen.

Zur Absprache bzgl. thematischer Schwerpunktsetzungen, Umfang und Kosten der Fortbildungen kontaktieren Sie uns gerne unter 0451 - 70 46 40.