KIK Netzwerk bei häuslicher Gewalt für die Region Lübeck


Seit 2006 hat der Frauennotruf Lübeck die Trägerschaft für das Kooperations- und InterventionsKonzept KIK-Netzwerk bei häuslicher Gewalt vom Ministerium für Justiz, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein übertragen bekommen.

Zu den Aufgaben der KIK-Korrdination gehören:

  • Förderung der interdisziplinären Kooperation und Intervention gegen Gewalt in der Partnerschaft, z.B. durch Fortbildungen und Öffentlichkeitsarbeit

  • Koordination und Moderation des KIK-Arbeitskreises

  • Vermittlung von Informationen über die Hilfelandschaft in Lübeck

  • Überregionale Zusammenarbeit mit der KIK-Landeskoordination

 

Der KIK-Arbeitskreis

Im KIK-Arbeitskreis treffen sich regelmäßig Vertreter_innen aus den Bereichen Polizei, Gericht, Kinder- und Jugendhilfe, Täterarbeit u.a., um sich auszutauschen und die Zusammenarbeit zu verbessern. Themen sind u.a.:

  • Gehhilfen und Stolpersteine in der praktischen Umsetzung des Gewaltschutzgesetzes

  • Kooperation und Vernetzung der Einrichtungen zum Schutz von Frauen und Kindern vor Gewalt

  • Die Auswirkung von häuslicher Gewalt auf Kinder und Jugendliche

  • Angebote für gewalttätige Männer

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Landes Schleswig-Holstein.